Login

Adventsbasar 2018 im Tennishaus

28.11.2018 00:00:00 | Silvia Aupers

Besucherzahlen ließen die Organisatorinnen an ihre Grenzen stoßen

Schon etliche Jahre gehört der Basar zum Programm der Abteilung. Was den Besucherstrom in diesem Jahr anging, stellte  jedoch alles in den Schatten. Waren es das gute Wetter, die Mundpropaganda, der Zeitungsbericht, die Info auf der Homepage – wir können es nur erahnen. Kaum waren die Türen geöffnet, kamen schon die Besucher. Mittlerweile weiß man um das erstaunlich umfangreiche Angebot der Anbieter. Adventsgestecke, Liköre, Schmuck, Basketta-Sterne, Kinder- und Erwachsenenbekleidung, Taschen und Körbe aus Seil, Geschenkkarten und Anhänger, Plätzchen in Geschenkgläsern, Eiserhörnchen und Tischläufer – alles selbstgemacht – gehörten zum Repertoire.

So ließ es sich kaum ein Besucher nehmen, ohne einen Einkauf und ohne Besuch der tollen Cafeteria das Tennishaus zu verlassen. Kinderpunsch und von Annette Giesen frisch gebackene Waffeln waren bei den Kindern äußerst begehrt, die Erwachsenen genossen Kaffee, Glühwein und das reichhaltige Angebot selbstgebackener Kuchen von Silvia Aupers. So war es dann auch kein Wunder, dass der große Besucherstrom Annette und Silvia an ihre Grenzen brachten. „Zeitweise wussten wir fast nicht mehr den Kaffee in die Tassen und den Kuchen auf die Teller zu bringen. Was für ein Tag.“ Beschlossen wurde dieser mit einem Becher Glühwein in kleiner, geselliger Runde.